Meine Reise-Seiten können Cookies zur Optimierung der Darstellung benutzen. Mit der weiteren Anzeige dieser Seiten erklären Sie sich damit einverstanden. Durch drücken von OK wird Ihre Zustimmung für alle Reise-Seiten meiner Domain gespeichert und dieses Fenster bei weiteren Klicks nicht mehr angezeigt.

Mehr Informationen

Mallorca - Fakten

Unsere erste Reise ging 1994 nach Mallorca. Wir waren mit unseren damals noch recht kleinen Kindern in einer Hotelanlage irgendwo in der Nähe von Porto Cristo. Es waren schöne 2 Wochen, aber von der Insel haben wir nichts gesehen. Bis auf einen kurzen Ausflug nach Porto Cristo verbrachten wir die ganze Zeit in der Hotelanlage.

Elf Jahre später sind wir dann das erste Mal zum Wandern hingeflogen und es hat uns so gut gefallen, daß wir seitdem mehrmals wieder dort waren. Es wird sicher auch in Zukunft noch einige Reisen dahin geben, denn durch die grade mal reichlich eineinhalb Stunden Flugzeit bietet sich die Insel sehr gut für Kurzreisen an.

Die besten Jahreszeiten zum Wandern sind Frühjahr und Herbst. Die meißten Wanderrouten liegen im Norden in der Serra de Tramuntana. Wir wählten als Standort Puerto de Sóller, einen kleinen, ruhigen Ort an einer romatischen Bucht. Von dort ist es nicht weit bis zu den Ausgangspunkten vieler Wanderwege im Gebirge und auch der Westen bei Sant Elm sowie der Nordosten bei Polença sind in vertretbarer Zeit zu erreichen. Palma ist ungefähr eine halbe Stunde entfernt. Wer allerdings schöne Strände erwartet, sollte sich eine andere Gegend von Mallorca suchen.

Die preiswerteste Variante nach Mallorca zu kommen ist, eine Pauschalreise zu buchen. Wir stellten jedoch alle Komponenten selber zusammen, um die Reisezeit und Unterkunft selbst bestimmen zu können.

Flüge:

Wenn man zeitlich flexibel ist bekommt teilweise recht günstige Flüge nach Mallorca. Condor und Air Berlin bieten manchmal Flüge von diversen deutschen Flughäfen ab 29 € an. Man sollte aber immer das Kleingedruckte lesen - oft kommen noch Steuern und Gebühren hinzu und man ist schnell bei 100 € und mehr pro Person.

Unterkunft:

Puerto de Sóller ist sehr schön gelegen. Es gibt genug Hotels, Restaurants und auch Läden zum Einkaufen. Wer allerdings Ballermann und Party sucht ist hier nicht richtig. Zur nächsten Stadt - Sóller - fährt eine Straßenbahn. Zwischen Palma und Sóller fährt eine historische Bahn. Wir haben immer nur Zimmer mit Frühstück gebucht. So konnten wir jeden Abend woanders essen und entgingen der doch manchmal recht eintönigen Halbpension.

2005 waren wir im Hotel Porto Sóller. Dieses hat eine wunderschöne Lage oberhalb der Bucht. Über ca. 150 Stufen ist man aber trotzdem innerhalb kurzer Zeit im Ort. Die Zimmer waren in Ordnung, das Personal war freundlich. Das Frühstück taugte nicht viel. Als großen Nachteil dieses Hotels empfanden wir die abendliche Animation. Diese war ziemlich lautstark und man konnte ihr in keinem Zimmer entgehen. Auch schienen die Zimmer an sich recht hellhörig zu sein.

Seit 2008 buchen wir das Hotel Espléndido. Dieses ist wirklich eine Entdeckung. Die Zimmer sind schön eingerichtet. Das Personal freundlich und das Frühstück sehr gut. Die Lage - direkt an der Bucht - ist auch wunderschön. Kritikpunkte hatten wir hier bisher keine.

Mietwagen:

Man kann zwar einige Wanderungen auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichen, jedoch ist es besser einen Mietwagen zu nehmen. So hatten wir z.B. den Versuch gemacht bei einer "One-Way" Wanderung mit dem Bus zurück zum Ausgangspunkt zu kommen. Der Bus fuhr dann aber nicht, obwohl er im Fahrplan stand. Am Ende nahmen wir ein Taxi.

Unsere Mietwagen buchen wir normalerweise bei DoYouSpain.com. Diese Firma verkauft Mietwagen für lokale Autovermietungen. Es hat immer alles prima geklappt. Die Preise waren in Ordnung. Auf Mallorca bietet sich übrigens ein Cabrio als Auto an.

Wanderführer:

Wir haben den "Mallorca Wanderführer" von Iwanowski's (ISBN 3-923975-66-X). Die Routen sind sowohl vom Weg, als auch vom Schwierigkeitsgrad her gut beschrieben. Nur bei einer Wanderung stimmte die angegebene Entfernung nicht.

Die Wanderungen, die wir seit 2008 unternahmen, haben wir mit einem GPS Receiver aufgezeichnet. Das Ergebnis kann man auf Wikiloc sehen. Wenn man sich dort anmeldet (kostenfrei), kann man sich die Routen als GPX File herunterladen, in den eigenen GPS Receiver einspielen und nachlaufen.